Aktuelles

Als "Weingut des Jahres" zeichnete uns der Schlemmer Atlas 2018 aus. Darüber freuen wir uns außerodentlich und möchten uns bei allen Gratulanten herzlich bedanken. Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Mit viel Schwung ins neue Jahr!

Liebe Freunde des Rebholz-Weines,

nach etwas Erholung startet unser Team mit viel Schwung ins neue Jahr! Auch wenn sich die Reben noch viel Zeit lassen, bis sie aus dem Winterschlaf erwachen, gibt es im Weinberg genug für uns zu tun. Die Reben werden geschnitten und damit wieder die ersten Weichen Richtung Qualität gestellt. Mit dem Anschnitt einer bestimmten Anzahl von Rebknospen, auch "Augen" genannt, bestimmt der Winzer den Ertrag für seinen kommenden Jahrgang. Dabei muss er zwischen Menge und Güte wählen. Bei dem eher frühlingshaften Winterwetter der ersten Januarwoche lassen sich die Arbeiten im Weinberg leichter erledigen.

Im Weinkeller ist es hingegen ruhig. Da die Gärung abgeschlossen ist, und die Hefe auf den Fassboden sinkt, klären sich die jungen Weine selbst immer mehr. Wir gönnen ihnen noch die Zeit, um sich weiter zu entwickeln. Inzwischen kann man sie auch schon besser beurteilen. Sie sind sehr vielversprechend - es darf wieder viel erwartet werden von den Weinen aus dem Hause Rebholz!