Anerkennung und Erfolge

Meiningers Deutscher Sektpreis

2008 "Pi" No "Gold" extra brut aus Pinot Noir und Chardonnay

Platz 2 in der Kategorie III - Prestige-Burgunder Sekt brut

93 Punkte

Gault Millau

"Es gibt diese Weine, die von Beginn an ganz klar aufzeigen, was sie zu bieten haben, schon in der Jugend. Und es gibt Weine von Rebholz. Es ist nicht selten, dass bei Verkostungen junger Weine diejenigen von Mitbewerbern zunächst nach vorne gezogen werden, zum Zeichen, diese seien besser. Die gleichen, geöffneten Flaschen tags darauf, geschweige denn Jahre später miteinander zu vergleichen, offenbart das wahre Bild."

Alle Bewertungen

Eichelmann

"Wichtigste Rebsorten bei Hansjörg Rebholz sind Riesling und Spätburgunder. Hinzu kommen die weißen Burgundersorten, Chardonnay, Silvaner und Sauvignon Blanc, sowie als Spezialitäten Gewürztraminer und Muskateller. An der Basis des Programms von Hansjörg Rebholz stehen die Rebsortenweine, darüber die Orts- bzw. Terroirweine. Darüber wiederum stehen die Weine aus Ersten und Großen Lagen, aus denen die Großen Gewächse stammen."

Alle Bewertungen

Weinwisser

18+/20 Punkten 2014 KASTANIENBUSCH Riesling GG , Eine sehr tiefe, erdige und gewürzblumige Nase. Am Gaumen schon fast beissend mineralisch, wirkt aber erhaben, Kräuter und Dichte, das ist alles sehr präzise en Detail schmeckbar. Großartige Länge und Substanz ist vorhanden für viele weitere Jahre.

Falstaff

RIESLING BIRKWEILER KASTANIENBUSCH GROSSES GEWÄCHS - Rebholz

»Der kräuterwürzige, profunde Riesling aus der Birkweiler Toplage Kastanienbusch hat längst seinen Platz im Pantheon der besten deutschen Rieslinge eingenommen.«

Alle Bewertungen

Wine Advocate

94 Punkte 2014 KASTANIENBUSCH Riesling GG

Alle Bewertungen

Wine Spectator

95 Punkte KASTANIENBUSCH RIESLING GG

Offers rapierlike focus and acidity to the concentrated and explosively fruity green apple, white cherry and jasmine flavors. Dried sage and chamomile notes linger on the powerful, well-structured finish, showing some hints of white pepper. Complex and refined. Dink now through 2026.

Wine Analyst

Vom Buntsandstein Trocken 2013

grows on red sandstone, a soil we encountered before at Furst in Franken. A harsh soil that does not retain a lot of water is perfect for keeping vine growth in check while still holding on to enough heat to ensure ripe grapes in the end. Smoky, even a little bit flinty on the nose, something zesty and ripe in the background.

Zum ganzen Artikel

FAZ

Winzer des Jahres 2015

Zu den Artikeln:

Winzer des Jahres 2015

Lieblinge des Jahres 2015

Wein Plus

93 Punkte 2014 KASTANIENBUSCH Riesling GG

Fester, fast ätherischer, zart hefiger und nussiger Duft mit kühlen Zitrus- und Steinobstnoten, einem Hauch dunkler Beeren, altholzig wirkenden Nuancen und deutlicher Mineralik. Reife, saftige, zart süßliche Frucht mit vegetabilen bis kräuterigen, zart hefigen und angedeutet tabakigen Aromen, präsente, recht feine Säure, noch leicht antrocknender Gerbstoff, nachhaltig und recht dicht am Gaumen, eine Spur dunkler Beeren, viel Griff, recht komplex, noch kaum entwickelt, sehr guter bis langer Abgang.

Alle Bewertungen

Feinschmecker

»...Hansjörg Rebholz arbeitet mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks an seinen Weinqualitäten, davon legen auch seine neuen Weine Zeugnis ab. Großen Zuspruch erhielten in unerer Blindverkostung die Rieslinge: genussreiche Weine, mineralisch geprägt, mit viel Substanz ausgestattet und trotzdem nicht zu dick - einfach ideal ausbalanciert...«

»...die Stars im aktuellen Sortiment von Rebholz sind für uns die Weißburgunder - ob vom Lößlehm oder als "Großes Gewächs" klassifiziert. Die trocken ausgebauten Weißweine strotzen vor Eleganz und burgundischem Charakter und ihre hintergründige Geschmeidigkeit zeigt dasselbe Fingerspitzengefühl, das auch alle anderen Rebholz-Weine auszeichnet...«

»...Der nachprobierte 2012er Chardonnay trumpft neben seiner aromatischen Feinheit mit filigranen Holznoten auf, die als feinwürzige Zwischentöne ideal ins Weinkonzept passen...«

 

2012 IM SONNENSCHEIN Spätburgunder GG

»Noch recht verschlossen zeigt sich der zweite Kandidat aus der Pfalz, dessen Trauben in bester Lage auf Muschelkalk wachsen. Er duftet dezent nach Schwarzer Johannisbeere und Veilchen, am Gaumen hingegen ist er überraschend kräftig und dominant, was auch an den knackigen Tanninen liegt. Gute Frische, sehr mineralisch. Ein Versprechen für die Zukunft - wie Knipser lässt auch Rebholz seinen Wein noch zwei weitere Jahre reifen «

Weinwirtschaft

95 Punkte 2012 KASTANIENBUSCH Riesling GG
»leicht rauchig-mineralisch, pfeffrige Würze, Piment, saftige Apfelfrucht, pikant, strahlend, saftig, ungemein präzise, rassig«

94 Punkte 2012 GANZ HORN – IM SONNENSCHEIN Riesling GG
»tolle, klare gelbfruchtige Nase, frisch, junge Ananas, pikant, strahlend saftig, mit fruchtiger Säure, knackig«

93 Punkte 2012 IM SONNENSCHEIN Riesling GG
«intensive, würzige Nase, viel Pfirsich, etwas Blutorange, rauchige Mineralität, dichter, fester Körper mit viel Schmelz, kompakt, puristisch«

Jancis Robinson

18,5 Punkte 2012 GANZ HORN – IM SONNENSCHEIN Riesling GG
»A fresh citrus fruit aroma finds expression in a mouthwatering flavour of grapefruit and mandarin, partnered by a lip-smacking salty minerality. On the mid palate we experience a a great harmony of body, fruit and acidity, and a long finish the Ganz Horn excels with a zesty sparkle of flavours. Lively, complex and elegant, one of the greats of 2012.«

Alle Bewertungen

100% Blind Tasted